Unsere Lieblinge



Unsere Lieblinge - "Adventssingen"

Musikalische Weihnachtsrevue von hoher Qualität - „Unsere Lieblinge“ gastierten mit „Advents-singen“ in Tattenhausen

Für den „Beginn einer wunderbaren Freundschaft“ sorgte „karokult“ bereits vor einem Jahr. Damals holte der Kulturverein Großkarolinenfeld das Duo „Unsere Lieblinge“ zum ersten Mal nach Tattenhausen. Jetzt fand im Gasthof „Zum Bräu“ mit dem vorweihnachtlichen „Adventssingen“ eine Fortsetzung statt, die im vollen Saal für Kurzweil, Unterhaltung und gute Laune sorgte.

Seit 16 Jahren stehen Stefan Noelle und Alex Haas mittlerweile gemeinsam auf der Bühne. Doch von einem routinierten, langweiligen Programmablauf ist das Miniorchester weit entfernt. Im Gegenteil. Die beiden Vollblutmusiker vermittelten dem Publikum auf charmante Art und Weise den Eindruck, dass jeder Abend etwas ganz besonderes für die beiden ist, dass jedes Stück eine wiederkehrende Herausforderung darstellt und vor allem – dass die Kommunikation mit den Zuschauern den beiden Künstlern stets aufs Neue großen Spaß bereitet.

 

In amüsantem Plauderton suchten Stefan Noelle und Alex Haas zwischen ihren Musikstücken den Dialog mit ihren Gästen und vermittelten ihnen die Zweideutigkeit ihres Namens: So spielten sich die beiden Akteure auf der Bühne schnell als „Unsere Lieblinge“ in die Herzen der Zuschauer und ließen keinen Zweifel an ihren eigenen „Lieblingen“, den Instrumenten, aufkommen: Alex Haas vollbrachte mit seinem Kontrabass wahre Zupfwunder und Stefan Noelle hatte sein Minimalschlagzeug von der ersten bis zur letzten Minute voll im Griff.

Doch das musikalische Fundament der zwei Künstler ist nur ein Bestandteil ihres Erfolges. Mit ihren Stimmen, die perfekt harmonieren, verstanden es „Unsere Lieblinge“ gekonnt, das Publikum zu unterhalten. Dabei griffen sie auf einen reichhaltigen Fundus zurück, der ihre Kreativität, ihre Ideen und ihren Einfallsreichtum voll zur Geltung brachten. Trotzdem blieb genügend Raum, für spontanes Geplänkel mit den Zuschauern. Gerade im Computer- und Technikzeitalter ist es erstaunlich, wie zwei Männer mit ihrem unspektakulären Auftritt lediglich mit Stimmakrobatik und nur zwei Instrumenten für einen unvergesslichen Abend sorgen können.

 

Von Schlager und Chanson über Beatles- und Elvis-Songs bis hin zu Country und Pop war alles in innovative Stücke verpackt – gewürzt mit viel Liebe zum Detail und garniert mit einem Schuss Humor. Dabei wurde der romantische Bezug zu Weihnachten ebenso an den richtigen Stellen platziert wie Seitenhiebe wegen „der vorweihnachtlichen Dauerbeschallung auf den Christkindlmärkten“.

Ohne Übertreibung kann man Stefan Noelle und Alex Haas als herausragende Instrumentalisten bezeichnen. Das sympathische Duo präsentierte mit dem „Adventssingen“ in Tattenhausen eine humorvolle Weihnachtsrevue mit Sprachwitz und Professionalität, die in jeder Hinsicht Lust auf mehr bereitet.

 


Veranstaltungs-Info:

Datum: 13. Dezember 2007 - 20.00 Uhr
Ort: Gasthof "Der Bräu", Tattenhausen