Martina Schwarzmann



Martina Schwarzmann - "So schee koas Lebn sei"

Dieses Jahr hat Martina Schwarzmann ihr drittes Kabarettprogramm „so schee kons lebn sei“ vorgestellt. Auch nach dem großen Erfolg ihres Programms „Deaf’s a bissal mehra sei“, das sie in fast 400 Liveshows auch weit über die bayrischen Landesgrenzen hinaus führte, bliebt das Naturtalent „unverkrampft und authentisch“ - (SZ).

Martina Schwarzmann hat es faustdick hinter den Ohren. Es ist die Mischung aus jugendlicher Naivität und oberbayrischer Pfiffigkeit, die sie so sympathisch macht. Auf den ersten Blick wirkte sie wie eine brave Grundschul-Lehramtsanwärterin. Es wurde jedoch schnell klar, dass ihre schrägen, skurrilen Lieder vor Hinterlist und rabenschwarzem Wortwitz nur so strotzten.

Im Jahr 2007 erhielt Martina Schwarzmann in Mainz den Deutschen Kleinkunstpreis und den bayerischen Musik-Kabarettpreis. In der Begründung heißt es: „Damit zeichnet die Jury eine musikalische Satirikerin aus, die mit ihrem gradlinigen Blick schräge Alltagsbegebenheiten erfasst. Ihre Zuhörer ertappen sich dabei, sich über Menschen zu amüsieren, die ihrem beschädigten Leben entfliehen wollen. Das ist ungeheuer lustig, tragisch ist nur, dass sich ihr – sich sicher wähnendes -Publikum oftmals selbst in den Geschichten wiederentdecken muss. Das ist schwarzer Humor – Schwarzmann-Humor.“

 


Veranstaltungs-Info:

Datum: 9. Oktober 2008 - 20.00 Uhr
Ort: Gasthof "Der Bräu", Tattenhausen