Alfred Mittermeier am Donnerstag, 10. März 2011

Willkommen im Sündenparadies der Erde! Wir leben in einer Welt, in der fast alles erlaubt ist. Wer gegen die 10 Gebote verstösst, geht anschliessend zur Beichte und storniert. Wer bei unerlaubten Dingen erwischt wird, liefert einen Sündenbock, und damit hat sich’s. Die Null-Bock-Generation ist Vergangenheit. Mittlerweile gibt es für alles und jeden den passenden Prügelknaben.

„Schuld war nur der Bossanova„ klang es in den 50ern. In den 70ern bockte die RAF. Die Ossis mähten in den 90ern. Heute liegt es am Wetter, an den Banken, am Staat, an den Rentnern, an der schweren Kindheit, Hartz IV, oder Al Kaida. Es hat sich bewährt, einen ganzen Stall voller Böcke zu halten. Das gibt Sicherheit durch Straffreiheit.

Das Programm zielte nicht darauf ab, besonders frauen-, männer- oder gar kinderfreundlich zu sein. Im Gegenteil! Wer gestreichelt werden wollte, blieb besser daheim. Ebenso gab es keine politischen Inhalte, und daher war der Abend frei von jeglicher political correctness. Wer es allerdings gerne bissig, bös artig und arg listig mag, der war an diesem Abend genau richtig bei karokult.

 




Veranstaltungs-Info:

Ort: "Wirt von Dred", Jarezöd, 83109 Großkarolinenfeld
Datum: Donnerstag, 10. März 2011
Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr
Eintrttspreis: 17,00 €