Andreas Föhr - Autorenlesung



Lesung aus "Eisenberg" am Freitag, 14. Oktober

Der erfolgreiche Bestseller-Autor Andreas Föhr las am Freitag, 14. Oktober in der Max-Joseph-Halle aus seinem neuen, im Juni erscheinenden Krimi „Eisenberg“.
Jetzt hat der Autor eine Figur geschaffen, die nicht nur sein juristisches Fachwissen teilt, sondern auch seinen Glauben daran, dass jeder, ob schuldig oder nicht, einen Verteidiger verdient, der ganz auf seiner Seite steht: Dr. Rachel Eisenberg. Rachel ist Mitinhaberin einer angesehenen Münchner Kanzlei, frisch getrennt und Mutter einer 13-jährigen Tochter. Ihr neuer Fall soll eigentlich nur ein...
Musikalisch begleitet wurde die Lesung von Mani Groß.

 


Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, arbeitete einige Jahre bei der Rundfunkaufsicht und als Anwalt. Seit 1991 verfasst er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Zusammen mit Thomas Letocha schrieb er u.a für "SOKO 5113", "Ein Fall für zwei" und "Der Bulle von Tölz". Für seinen Debütroman "Der Prinzessinnenmörder" ist Andreas Föhr mit dem begehrten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet worden. Mit "Schwarze Piste" stand Föhr monatelang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste.

 


Veranstaltungs-Info:

Ort: Max-Joseph-Halle, Kolbererplatz 1, 83109 Großkarolinenfeld (Foyer)
Datum: Freitag, 14. Oktober 2016
Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintrttspreis: 10,00 €